Sonnenblumen

Weltweit steigt der Bedarf an pflanzlichen Ölen zur Produktion von Lebensmitteln und Biokraftstoffen. Produktivität, Resistenz gegen Krankheiten, Trockentoleranz und Ertragsqualität sind die wichtigsten Ziele der Lidea Sonnenblumenzüchtung. Als einer der größten Sonnenblumenzüchter verfügen wir in jedem Marktsegment über ein breites Sortenangebot.

img test

Die Sonnenblume passt perfekt in getreidelastige Fruchtfolgen. Neben dem Raps sind Sonnenblumen eine tolle Alternative, um eine Blattfrucht in die Fruchtfolge zu bringen, die auch Öllieferant ist. Auch nach Hackfrüchten lässt sich die Sonnenblume gut anbauen. Sonnenblumen sind an die Trockenheit angepasst. Also kann diese Kultur auch auf kageren, sandigen Standorten angebaut werden. 

Tipps für die anstehende Sonnenblumenaussaat finden Sie hier

Lidea ist einer der größten Sonnenblumenzüchter und -produzenten der Welt. Mit einem Marktanteil von über 15 % und einer Anbaufläche von mehr als 3 Millionen Hektar, auf der Lidea-Sonnenblumensaatgut jährlich ausgesät wird, verfügen wir über eines der größten Forschungsprogramme für Sonnenblumen und bringen ständig neue innovative Sorten auf den Markt. Wir testen jedes Jahr bis zu 8.000 Hybriden, so dass das Unternehmen in jedem Marktsegment über das umfassendste Angebot an Sorten verfügt. Die wichtigsten Ziele der Sortenauswahl in der Lidea-Züchtung sind: Produktivität, Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten und klimatischen Stress, Ertragsqualität (Fettsäureprofil, Öl- und Proteingehalt).

Wenn Sie sich für Sonnenblumensaatgut vom Lidea entscheiden, erhalten Sie Pflanzen mit einem hervorragenden Ertragspotenzial. Unsere Sorten zeichnen sich durch gute Qualitätsmerkmale wie eine zügige Jugendentwickung und eine sehr gute Gesundheit aus.

WAS IST BEI DER AUSWAHL EINER SONNENBLUMENSORTE ZU BEACHTEN?

1. Auswahl des Saatguts nach Herbizidschutz

Unter den Lidea-Sonnenblumen finden Sie konventionelle Sonnenblumensorten (wie ES Lena, ES Savana), Sonnenblumensorten mit der Kennzeichnung SU ( diese Sorten sind gegen Sulfonylharnstoffe resistent (ES Hudson SU, ES Arcadia SU) oder Sonnenblumen, die durch Clearfield® und Clearfield® Plus geschützt sind (ES Unic CL

2. Auswahl je nach Frühreife

Lidea bietet eine große Auswahl an Sonnenblumen vom sehr frühen bis zum späten Segment an. Der Erntezeitpunkt liegt je nach Sorte und Land zwischen August und Mitte Oktober. Das Lidea-Verkaufsteam steht zur Verfügung, um mit Ihnen den richtigen Erntezeitpunkt auszuwählen. 
Unsere Sorten sind sehr gut an das Klima in Europa angepasst und bringen gute Leistungen. Lidea-Sonnenblumen bilden ein starkes Wurzelsystem und einen kräftigen Stängel, was eine hohe Standfestigkeit gewährleistet. Außerdem sind sie krankheitsresistent. 

3. Auswahl je nach Art des Öls

Sonnenblumenkerne enthalten bis zu 50 % Fett. Das Fettprofil der Sonnenblumenkerne enthält immer Linolsäure, bei einigen Sorten aber auch Ölsäure. Auf diese Weise können Sie auch die Sonnenblumensorte für die Aussaat nach Ihren Bedürfnissen und Absatzmöglichkeiten auswählen:

Konventionelle (LO) Körnersonnenblumen

In Deutschland werden überwiegend konventionelle Sorten angebaut. Ihr Öl enthält bis zu 75 % Linolsäure. 
Linolsäurehaltige Sorten sind in der Gastronomie und Kosmetik weit verbreitet zb. für Speiseöl, Margarine, Lacke, Farben, Viehfutter

High-Oleic Sonnenblumen

Enthalten die Ölsäure, diese eignet sich  zum Braten und Backen bei hohen Temperaturen .
Ölsäuregehalt (C18:1) ist auf über 80% erhöht: Vorteil: Öl länger haltbar, hitzestabiler (Frittieren und Schmieröle)

Gestreifte Sonnenblumenkörner

Schwarz bis weißgrau gestreifte Körner dienen als Vogelfutter: Schale ist zwar robuster, aber leichter zu öffnen